Willkommen auf der Website des Helferkreis Karlsfeld

hr

Damit Sie sich ein Bild von der einfachen, aber zweckmäßigen Wohnanlage in der Hochstraße machen und einige Ihrer neuen Nachbarn kennenlernen können,
möchten wir als Helferkreis Sie einladen zum

              „Nachmittag der offenen Tür“           

Wann: Samstag, 29. April von 14.00 bis 16.00 Uhr
Wo: Flüchtlingsunterkunft in der Hochstraße 98 a-d

Wer ist eingeladen:
Alle interessierten Karlsfelderinnen und Karlsfelder, die Mitglieder des Helferkreises, die Karlsfelder Flüchtlinge
Es kommen:
Landrat Stefan Löwl, Bürgermeister Stefan Kolbe, Stefan Reith von der Dachauer Wohnungsbaugesellschaft
Was:
Kennenlernen des Helferkreises und seiner Arbeitsgruppen, gute Gespräche mit Helfern, Flüchtlingen und den Vertretern aus Politik und Bauwesen, Besichtigung einer Unterkunft – oder einfach nur Schauen.
Gut zu wissen:
Kaffee und Kuchen stiftet der Helferkreis


25 Chromebooks für den Helferkreis

Mit Hilfe dieser Chromebooks, die dem Helferkreis zur Verfügung gestellt wurden, werden Computer-Deutschkurse angeboten.
Es wird nach dem neuen Internet – Programm „Ich-will-deutsch-lernen“ des Deutschen Volkshochschul-Verbands unterrichtet. Das Team um die Chromebooks würde sich über „Mentoren“, die das das Online-Lernen unterstützen, sehr freuen.

Einen interessanten Artikel über die Kurse und die Chomebooks finden Sie hier: DeutschkurseChromebooks

Interessierte können sich bei lotsen@hk-karlsfeld.de melden.


Die Hausaufgabenbetreuung für die Grund- und Mittelschüler freut sich über Helfer.

Wer gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeitet und ein wenig Zeit hat, kann sich ebenfalls bei den Lotsen unter lotsen@hk-karlsfeld.de melden.
Betreut werden die Schüler hauptsächlich in den Fächern Deutsch, Mathe und Lesen. Gerne kann man mal an einer Schnupperstunde teilnehmen.


Unsere AG Arbeit sucht weitere Unterstützer.

Die Kernaufgabe der Gruppe Arbeit des Helferkreises ist es, den Flüchtlingen Bildungsmöglichkeiten zu vermitteln, um sie fit für den Beruf zu machen und sie in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Sie arbeiten mit Ämtern und Behörden zusammen und stellen Kontakte mit potentiellen Arbeitgebern her.
Ganz konkret werden z.B. Lebensläufe mit den Flüchtlingen erstellt, sie werden über den Arbeitsmarkt bei uns informiert und es werden Kontakte zu potentiellen Arbeitsgebern hergestellt.
Wenn Sie mithelfen wollen, melden Sie sich bitte bei Arbeit@hk-karlsfeld.de. Die Mitglieder des Arbeitskreises stehen Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.


hr

Sie wollen helfen?

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen, Ihre Möglichkeiten und Anregungen!

Wir antworten Ihnen gerne =)

hr

 

 

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an!