Willkommen auf der Website des Helferkreises Karlsfeld

hr

Flüchtlingskinder bei den Hausaufgaben unterstützen

“Alle unsere Kinder haben im letzten Schuljahr die Versetzung geschafft!“ Irmgard Szelag ist sichtbar stolz. Sie engagiert sich bei der Hausaufgabenhilfe in der Asylunterkunft in der Parzivalstraße, gemeinsam mit weiteren acht Frauen und Männern. Die schulische Begleitung in dieser Unterkunft klappt bestens. Jetzt sucht der Helferkreis für die neue Unterkunft in der Hochstraße Ehrenamtliche, die auch dort Flüchtlingskindern helfen, in der Schule gut mit zu kommen. „Dafür braucht man keine besondere Ausbildung“, betont Elfriede Peil. „Es geht vor allem darum, die Kinder zu ermutigen, sich ihrer Aufgabe zu stellen und eine Sache zu Ende zu bringen.“

Acht Kinder aus aus der Hochstraße werden in der Hausaufgabenhilfe sein. Sie kommen aus Syrien, Nigeria und Afghanistan. Zwei ehrenamtliche Helferinnen und Helfern unterstützen die Kinder, von montags bis freitags in der Zeit von 14.30 bis 16.30 Uhr. „Wer ein- oder zweimal die Woche diese zwei Stunden Zeit hat, ist herzlich willkommen im Team. Im Moment sind wir erst sechs Ehrenamtliche und können vorerst nur an drei Tagen diese Hilfe anbieten. Wir brauchen Verstärkung“, so Elfriede Peil vom Helferkreis.

Der Gewinn für diesen Einsatz steht für sie außer Frage: „Alle, die bereits bei der Hausaufgabenhilfe mitmachen, sagen, es macht auch viel Spaß. Die Kinder sind aufgeweckt, dankbar, wenn auch (noch) nicht alle wahnsinnig fleißig.“

Elfriede Peil


Wer will beim Helferkreis mithelfen?

Nachdem auch die zweite Flüchtlingsunterkunft in der Hochstraße fertig ist, werden etwa 400 Flüchtlinge in ganz Karlsfeld wohnen. Sie bei ihrer Integration zu unterstützen ist dem Helferkreis Karlsfeld ein großes Anliegen und eine große Herausforderung. Deshalb suchen wir Sie als Mit-Helfende!

Sie als Abonnent unseres Newsletters interessieren sich für das Schicksal der  Flüchtlinge. Wir würden uns über Ihre Mitarbeit beim Helferkreis freuen. Vielleicht waren Sie schon aktiv und haben sich etwas zurückgezogen, vielleicht kennen Sie auch jemanden der überlegt beim Helferkreis mitzumachen?

Alle, die gerne

  • Kindern bei den Hausaufgaben helfen,
  • als Lotsin, als Lotse den Familien und Alleinstehenden mit Rat und Tat das neue Leben erleichtern,
  • die deutsche Sprache vermitteln (vielleicht auch die bayerische?),
  • dolmetschen  (Englisch, Französisch oder andere Sprachen),
  • Räder reparieren und anderen Radfahren (und -reparieren) beibringen,
  • die Sachspenden mit organisieren,
  • ihre Kenntnisse am Computer vermitteln,
  • oder beim Helferkreis anderweitig mithelfen wollen

sind herzlich willkommen.

Ganz gleich, was und wie viel Sie tun können: Jede Hilfe zählt!

hr

Sie wollen helfen?

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen, Ihre Möglichkeiten und Anregungen!

Wir antworten Ihnen gerne =)

hr

 

 

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter an!